Autokredit

Haben Sie jemals ein Auto mit einem Kredit finanziert?

Dann holen Sie sich tausende Euro von der Bank zurück!

Worum geht es?

Die meisten Menschen in Deutschland finanzieren inzwischen ihr Fahrzeug. Das ist ein gutes Geschäft für die Banken und schont die Liquidität des Verbrauchers.

Allerdings: billig ist der Spaß nicht. Sie Zahlen nicht nur den Kaufpreis der Fahrzeugs, sondern auch noch Zinsen. So kostet Sie ein Fahrzeug mit einem Neuwagenpreis von 20.000 € bei einer Finanzierung über 5 Jahre zu 5,5 % p.a. eigentlich ca. 25.500 €, also 5.500 € mehr. Ca. 22 % des Anschaffungspreises sind also Zinsen.

Wir holen Ihnen dieses Geld zurück. Zumindest teilweise, in manchen Fällen sogar noch mehr, als Sie an Zinsen, also „zu viel“ für Ihr Auto bezahlt haben.

Worum geht es nicht ?

Diese Ausführungen sind nicht anwendbar auf Leasingverträge. Sie sind auch nicht anwendbar auf Fahrzeuge, die nicht privat, sondern durch Firmen finanziert wurden (Beispiel: Geschäftsmann finanziert über seine Firma ein Dienstfahrzeug/ Geschäftsfahrzeug).

Weshalb geht das?

Es gibt es einen recht interessanten „Trick“, Geld von der finanzierenden Bank zurückzuholen.

Die Methode ist unter dem Begriff „Widerrufsjoker“ bekannt. Ab November 2002 bis etwa Juni 2010 – aber auch danach in vielen Fällen – haben die Banken versehentlich  Fehler in ihren Darlehensverträgen „eingebaut“. Hintergrund war eine sehr komplizierte und intransparente Gesetzeslage. Diese führt dazu, dass Sie Ihre Darlehen heute noch widerrufen können, auch wenn die Darlehen schon längst zurückgezahlt sein sollten.

Es ist auch nicht so, dass diese Fehler in den Verträgen besonders selten waren. Die Verbraucherzentrale Hamburg geht z.B. für Immobiliendarlehen davon aus, dass fast 80 % der Darlehen widerruflich sind.

Was passiert nach einem Widerruf – und was bringt mir das?

Wenn Sie das Darlehen jedoch widerrufen, muss der Darlehensvertrag rückabgewickelt werden. Das ist schön für Sie, denn im Ergebnis

 

  • Bekommen Sie von der Bank eine Nutzungsentschädigung für alles, was Sie auf das Darlehen bezahlt haben (Zinsen, Tilgung). Das ist u.U. sehr viel Geld.

 

Ein Beispiel:

Sie haben im Jahr 2005 ein KfZ gekauft und dieses bis zum Jahr 2010 abbezahlt.

Sie haben Zinsen und Tilgung bezahlt in Höhe von 25.500 €

Die Bank muss jede einzelne Rate, die Sie bezahlt haben, mit 5% – Punkten über dem Basiszinssatz verzinsen.

Das sind vom 01.01.2005 bis heute (nehmen wir den Juli 2016) etwa 12.500 €

Diesen Betrag – 12.500 € –  muss die Bank dem Kunden im Beispielsfall erstatten.

 

Welche Vorteile gibt es noch ?

Kreditgebühren muss Ihnen die Bank zurückerstatten, außerdem eine mögliche Zinsdifferenz, wenn Ihr Darlehen teurer war als „damals üblich“.

Wichtig: vor 2013 waren Kredite deutlich teurer als heute – Sie können (wenn das Darlehen noch „läuft“) umschulden auf die heute üblichen, extrem niedrigen Zinsen !

 

Welche Nachteile gibt es?

An wesentlichen Nachteilen ist zu nennen (es sind natürlich weitere denkbar):

  • Sie müssen umschulden, falls der Kredit noch nicht ganz zurückbezahlt ist
  • Es fallen Prozesskosten an, wenn keine Rechtschutzversicherung einspringt
  • Ein Gerichtsprozess kann verloren werden (Kosten)

 

Macht es einen Unterschied, ob die Finanzierung noch läuft oder nicht ?

Nicht grundsätzlich. Aber wenn Ihr Darlehen noch nicht zurückbezahlt ist, sollten Sie sich um eine Ersatzfinanzierung kümmern.  Allerdings wird diese oft deutlich günstiger sein als Ihre jetzige Finanzierung.

 

Das Ganze ist schon über 15 Jahre her und mein Auto längst verschrottet oder verkauft – sind meine Ansprüche nicht verjährt?

Nein. Das Widerrufsrecht verjährt nicht, Stichwort „ewiges Widerrufsrecht“.

Es sind gerade die Kredite interessant, die schon älter sind, also vor 2010 abgeschlossen wurden. Denn je länger der Vertrag läuft, desto mehr Nutzungsentschädigung schuldet Ihnen Ihre Bank.

Kommt ein anstrengender Prozess auf mich zu?

Das ist durchaus möglich. Da allerdings Ihre Rechtschutzversicherung (so vorhanden) diesen Prozess mit großer Wahrscheinlichkeit bezahlen wird, nehmen Ihre Rechtsanwälte den größten Teil dieser Mühe ab.

 

Was kostet das Vorgehen?

Zunächst sichten wir Ihre Unterlagen kostenfrei und geben eine erste Einschätzung ab.

Sollten Sie eine Rechtschutzversicherung besitzen, muss diese meist die Kosten übernehmen.

Die Kosten hängen ansonsten vom Streitwert ab. Wir beraten Sie hierzu gerne.

 

Welches ist der „interessante“ Zeitraum?

Die Sache ist besonders interessant für KfZ – Finanzierungen, die vom 2. 11.2002 bis 10.06.2010 abgeschlossen/erworben wurden. Denn zu dieser Zeit waren die meisten Widerrufsbelehrungen der Banken unwirksam.  Doch auch ab 2010 finden sich viele Fehler in Widerrufsbelehrungen.

Was ist zu tun?

Füllen Sie das Datenblatt aus, das wir Ihnen zur Verfügung stellen und reichen Sie uns eine Kopie Ihrer Verträge (Darlehensvertrag und KfZ – Kaufvertrag) herein (das ist für Sie in dieser Phase kostenlos) Wir melden uns bei Ihnen mit einer kurzen Einschätzung und besprechen die Sache mit Ihnen.

Wir benötigen also von Ihnen

  • Darlehensvertrag
  • Kaufvertrag KfZ
  • Unterlagen zur Rechtschutzversicherung (z.B Kopie Versicherungsschein, Rechnung)
  • Ausgefülltes Datenblatt „Fragebogen“

 

Hinweis: diese Darstellung der Rechtslage ist – absichtlich – stark vereinfacht und verkürzt; es handelt sich um einen werblichen Text, der die wirtschaftlichen und rechtlichen Zusammenhänge auf einen sehr kurzen Nenner bringt. Die Details einer Rückabwicklung sind sehr komplex, natürlich birgt ein rechtliches Vorgehen in diesen Sachen auch Risiken. Wir raten daher dringend davon ab, aufgrund dieser Informationen auf eigene Faust tätig zu werden, z.B. das Darlehen zu widerrufen. Diese Fragen können nur im Gespräch mit einem Rechtsanwalt umfassend besprochen werden.

Wir überprüfen (kostenlos!) Ihren Autokreditvertrag und geben Ihnen eine erste Einschätzung über Ihre Möglichkeiten.

Bitte füllen Sie dazu das folgende Formular aus:

Autokredit widerrufbar?

Geben Sie hier einige wenige Eckdaten ein - wir überprüfen Ihren Vertrag uns sagen Ihnen, ob sich ein Widerruf lohnen kann!
  • Wann wurden die Unterschriften geleistet?
  • Wann wurde Ihnen das Geld aus dem Kredit gutgeschrieben?
  • Wieviel Geld ist noch offen, das an die Bank bezahlt werden müsste?
  • Bitte laden Sie hier den kompletten Kreditvertrag sowie die Police der Rechtsschutzversicherung hoch falls zur Hand.
    Ziehe Dateien hier her oder

Sofort-Kontakt: 06181 / 3698703

Rufen Sie uns an - Wir finden eine Lösung für Sie!