Möglichkeit zum Darlehenswiderruf endet wahrscheinlich am 21. Juni 2016!

Wie das Handelsblatt diese Woche berichtet, dürfte das bislang unbefristete Recht zum Widerruf von Darlehen voraussichtlich am 21. Juni 2016 enden.

Worum geht es?
Bei rund 70-80 % der ab November 2002 geschlossenen Darlehensverträge finden sich Fehler in den Widerrufs – Belehrungen. Diese können daher auch heute noch widerrufen werden. Aufgrund des heute viel niedrigeren Zinsniveaus können die Darlehensnehmer sich Tausende Euro sparen.

Seit Monaten arbeiten die Behörden an einer Gesetzesänderung, unklar war bislang jedoch, wie lange die „Gnadenfrist“ sein sollte. Jetzt ist man sich einig: das Widerrufsrecht soll so schnell wie möglich erlöschen. Das Kabinett hat am 27. Januar 2016 einen entsprechenden Gesetzesentwurf verabschiedet. Voraussichtlich am 21. Juni 2016 soll letzter Tag für den Widerruf sein.

Was heißt das für den Verbraucher?
Betroffene können jetzt noch knapp ein halbes Jahr lang prüfen, ob die Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist und dann noch von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen.
Diese Zeit geht schnell vorbei! Nutzen Sie sie! Ab dem 21.06.2016 geht vermutlich nichts mehr!

Weitersagen!

Sofort-Kontakt: 06181 / 3698703

Rufen Sie uns an - Wir finden eine Lösung für Sie!